Half-Life: Alyx ist jetzt für VR-Benutzer verfügbar. Es spielen weniger Leute als normalerweise, aber mit Sicherheit ist die demografische Situation anders als bei einer alltäglichen Veröffentlichung. Obwohl ausschließlich in der virtuellen Realität angesiedelt, waren die Kritiken aus gutem Grund äußerst positiv. Um in den Genuss dieses Abenteuers zu kommen, braucht man mehr als nur ein VR-Headset, man muss verstehen, woher dieses Spiel stammt und wie genial Valve es aufgezogen hat.

Da Half-Life 3 in der Gaming-Community schon seit langem Thema und Wunsch gleichermaßen ist, waren viele schockiert, als sie den schlichtweg unglaublichen Trailer zu Half-Life: Alyx zu sehen bekamen, obwohl natürlich einige das VR-Erlebnis schnell als Spin-off bezeichneten. Tatsächlich könnte das gar nicht weit von der Wahrheit entfernt sein - Alyx leistet eine phänomenale Arbeit, indem es genau das tut, was die ersten beiden Spiele der Half-Life-Serie taten: Es stellt die Gaming-Industrie auf den Kopf.

In der Rolle von Alyx Vance tauchen die Spieler wieder einmal in eine Welt ein, die noch schrecklicher ist als das, was wir bisher erlebt haben. Mit der modernen Grafik und der Intensität, welche nur VR bieten kann, wurde alles, was die ersten beiden Spiele unglaublich machte, verzehnfacht. Von den abgedunkelten, heruntergekommenen Korridoren bis hin zu den Kreaturen, die sich in den Tiefen verstecken und darauf warten, dein Gesicht zu fressen - Valve nahm die Herausforderung an, dein Herz mit diesem Half-Life noch mehr zum Klopfen zu bringen, und sie haben es gut gemacht.
 
VR an sich ist eine unglaubliche Technologie, auch wenn sie nicht für jeden geeignet ist. Einige haben es satt, dass ihnen Geräte für lange Zeit ins Gesicht geschnallt werden, während andere eine Art Reisekrankheit erwischt. Ich persönlich falle in die zweite Kategorie dieser Aussage. Aber was mich verblüfft hat, war, dass ich während meiner Zeit als Alyx überhaupt keine Probleme hatte. Tatsächlich hat Valve es so gut hinbekommen, dass ich das Headset überhaupt nicht absetzen wollte, was mich überrascht hat! Mechanisch gesehen gestaltete Valve diesen VR-Einstieg perfekt und sorgte dafür, dass VR-Veteranen und Noobs gleichermaßen das Erlebnis ohne negative Nebenwirkungen genießen konnten, etwas, was nicht ganz einfach ist.

Außerdem hat Valve mit der Geschichte einen unglaublich guten Job gemacht! Das Tempo war perfekt, die Rätsel-Einbindung fehlerfrei - genau das, was ein Half-Life-Fan erwarten würde, und das Ende (wir wollen nichts vorwegnehmen), das Ende, war so nahe an fehlerfrei, wie man es sich nur erträumen konnte.

Für diejenigen, die es vielleicht nicht wissen, Half-Life: Alyx spielt 5 Jahre vor den Ereignissen in Half-LIfe 2 und beginnt damit, dass Alyx in Stadt 17 Aufklärung betreibt. Die Eröffnungssequenz wird alle Half-Life-Fans sofort in ihren Bann ziehen, da die Rückblicke im Zusammenhang mit der Serie sofort zu spüren sind, aber sie ist auch so gestaltet, dass Neulinge ein gutes Gefühl für das Geschehen bekommen. Dieses Spiel wäre als normale Veröffentlichung absolut phänomenal gewesen, aber der VR-Aspekt brachte es auf ein ganz neues Niveau. In der Lage zu sein, diese von Half-Life-Fans geliebte Umgebung nicht nur zu sehen, sondern auch realistisch mit ihr zu interagieren? Sich tatsächlich darin zu bewegen? Sie zu erforschen? Phänomenal. Es gab Momente, in denen mir beim Spielen von Alyx der Atem stockte, ich spürte mein Herz in der Brust klopfen, weil ich nicht glauben konnte, dass dies Wirklichkeit war. Als großer Half-Life-Fan war ich auf eine Art und Weise im Spiel angekommen, die ich nie für möglich gehalten hätte, und Valve's besondere Aufmerksamkeit für Details blieb definitiv nicht unbemerkt.
 
Ich möchte mir auch kurz Zeit nehmen, um die unglaubliche Force-Pull-Fähigkeit im Spiel zu würdigen. Dafür, dass es kein Star Wars-Spiel ist, fühlte ich mich manchmal ziemlich Jedi-mäßig und die Fähigkeit, Alyx' Hände zu nehmen und die Umgebung um mich herum in freier Form zu manipulieren, machte ... süchtig.

Half-Life: Alyx nimmt den Gore aus den ersten beiden Spielen, die Geschichte aus den ersten beiden Spielen, das schreckliche Gefühl der Welt um den Spieler herum aus den ersten beiden Spielen und verstärkt dieses um ein Vielfaches. Trotz vieler Vorbehalte gegen den Wechsel zu VR war dieser Schritt das Beste, was Valve für die Half-Life-Serie hätte tun können. Das Blut, die existenzielle Krise, die Action - all das wurde in unglaubliche Höhen getrieben und schafft ein Erlebnis, das ähnlich wie im ersten Half-Life bleibende Erinnerungen hinterlassen wird.

Was die ersten beiden Spiele so unglaublich machte, war nicht nur die erstaunliche Geschichte, sondern auch das umfassende Erlebnis, welches sich auf eine Art und Weise entwickelte, die das Gaming für immer veränderte. Die Veröffentlichung von Half-Life 1 und 2 veränderte das Spielerlebnis von Shootern und auch die Herangehensweise der Entwickler an das Gameplay. Sogar BioShock-Erfinder Kevin Levine erwähnte in der Vergangenheit, dass seine unglaubliche BioShock-Serie ein Half-Life in neuer Gestalt sei. Dies ist auch ein wichtiger Grund, warum wir Half-Life 3 bisher noch nicht gesehen haben. Alyx ist zwar ein Prequel zu 2, aber es ist der nächste Schritt in der Serie, und der Grund, warum die Firma damit so lange gewartet hat, liegt darin, dass sie die Serie nicht anfassen wollten, bis sie sichergehen konnten, dass sie das Gaming genauso wirkungsvoll verändern können wie bei den ersten beiden Spielen. Und genau das haben sie erreicht!
 
Half-Life: Alyx bereitet die Bühne für VR-Spiele und zwar auf eine solche Weise, die andere VR-Entwickler dazu herausfordern wird, tiefer in den Entstehungsprozess einzutauchen und dafür zu sorgen, dass diese fesselnden Erfahrungen mehr Bedeutung haben als je zuvor, sowohl auf narrativer als auch auf technischer Ebene.

Aber ein weises Wort vorab: Dieses Spiel wird intensiv. Es gibt dir das Gefühl, zeitweilig gefangen zu sein, manchmal verängstigt, ab und zu allmächtig, und all das führt zu einem sehr bedeutsamen Ende. Nichts vorweggenommen, aber bereite dich auf einen Schock vor. Dieses Half-Life ist etwas noch Größeres.

Für diejenigen, die Alyx ausprobieren wollen: Du brauchst keinen Valve-Index, auch wenn dies die empfohlene Einstellung ist. Spieler mit dem HTC Vive, Oculus Rift, Oculus Quest (mit einer PC-Verbindung) und Windows Mixed Reality können alle teilnehmen.